>> Ausflugsberichte

Cocktail-Runde

Am sommerlichen und heißen 2. August 2018 lud das Team vom Begleitenden Dienst zur erfrischenden Cocktail-Runde am Teich ein. Alle genossen bei den heißen Temperaturen, die wunderschön gemixten und dekorierten Cocktails. Vielen herzlichen Dank an alle Helfer, die diesen leckeren Nachmittag möglich gemacht haben.

Cocktailrunde (3)_Fotor_Collage

 

Tanz in den Mai

Maifeier (3)Unser traditionelles Maifest in die schöne Jahreszeit haben wir am 30.04.2018 mit unseren Bewohnern und Gästen gefeiert.

Mit „Der Mai ist gekommen, die Bäume schlagen aus.“ begann Alleinunterhalter Helmut Hill das Fest. Weitere Volkslieder, Schlager und Evergreens ließen die Bewohner mitschunkeln oder mitsingen und einige Bewohner wagten sogar ein Tänzchen.

Ein Gläschen Maibowle oder ein kühles Blondes und lecker gefüllte Donuts rundeten die gelungene Veranstaltung ab. Im Losverfahren wurden die neue Maikönigin und der neue Maikönig gewählt. Anschließend gingen wir zum Maibaum in den Innenhof und krönten unsere Maikönigin und unseren Maikönig. Am Ende des Festes waren sich unsere Bewohner und Gäste einig: „Das war ein schöner Nachmittag“!

 

Tristan

Der siebenjährige Tristan aus Braunschweig ist zum zweiten Mal an Blutkrebs erkrankt. Vor einigen Wochen war er mit seiner Mutter zur Untersuchung im Krankenhaus. Auf seiner Facebook-Seite „Hilfe für Tristan“ berichtet Tristan auch von dem Moment, als ihm seine Mutter erklären musste, wie sein Gesundheitszustand ist: „Meine Mami hat mir weinend gesagt, dass ich wieder Leukämie habe. Auch mir kamen sofort die Tränen und wir mussten zusammen weinen. Mama hat mir dann aber gesagt, dass ich ein Superheld bin. Zuerst wollte ich das gar nicht glauben, weil ich doch gar keine Superkräfte habe. Sie hat mir dann aber gesagt, dass ich tapfer, stark und mutig bin – alles was ein Superheld aus dem Comic auch ist und nun müssen wir die Schurken in meinem Blut bekämpfen. Das hat mir geholfen und ich habe die Tränen weggewischt.“

Um für Tristan und andere Blutkrebspatienten einen potenziellen Stammzellspender zu finden, rufen die Löwen und ihre Eintracht Braunschweig Stiftung mit der Unterstützung der Fans zur Registrierung bei der DKMS auf. Beim Heimspiel gegen den MSV Duisburg am Sonntag, den 18. März 2018, bot sich sowohl für Stadionbesucher als auch für alle anderen Interessierten die Möglichkeit, sich registrieren zu lassen.

Alles war bestens organisiert. Morgens standen so viele freiwillige Helfer vor dem FanHaus, dass Maria Schmidt von der DKMS gar nicht für alle eine Aufgabe hatte: „Bei 180 haben wir einen Aufnahmestopp gemacht, mehr Plätze konnten wir nicht einrichten.“

Nach Berichten der DKMS konnte man bei der Typisierungsaktion ein wahnsinnig tolles Ergebnis erzielen. 1.279 Menschen haben sich typisieren lassen, um sich an Tristans zweitem Kampf gegen den Blutkrebs zu beteiligen. Schon vor dem Spiel der Eintracht waren es 941.

Doch die Menschen halfen nicht nur in Form des Wangenabstrichs für eine eventuell notwendige Stammzellenspende, sondern auch in Form von Geldspenden, denn jede Typisierung kostet 35 Euro.

Einige Mitarbeiter aus unseren Einrichtungen waren bei der Typisierungsaktion ebenfalls dabei, um Tristan zu unterstützen.

Möchten auch Sie Tristan und anderen an Leukämie Erkrankten helfen, sprechen Sie uns gerne an, wir teilen Ihnen mit, wie Sie sich typisieren lassen können und welche Voraussetzungen dafür nötig sind. Ebenfalls können Sie Tristan und die DKMS mit einer Geldspende unterstützen.

Wir haben dafür in den Einrichtungen Spenden-Sparschweine aufgestellt. Gerne leiten wir Ihre Spende an Tristan und die DKMS weiter.

Ihr Team aus den Seniorenzentren Haus am Oelber Bach,
Cremlingen und Neiletal sowie der mobilen Pflege eden GmbH

Mit einem köstlichen Abendbuffet fing unsere Feier an. Traditionell durfte der Heringssalat natürlich nicht fehlen und wurde von vielen Bewohnern gelobt.

Katja Ebstein war unser erster Stargast auf unserer Party und lud mit dem Lied „Theater“ zu einem bunten Abend ein. Nacheinander sorgten Showeinlagen, Sketche und Spiele für einen kurzweiligen Abend. Vielen Dank auch an einige Bewohner, die uns in diesem Jahr bei den Showeinlagen kräftig unterstützt haben. Zwischendurch wurde gesungen, geschunkelt und getanzt. Knabbereien und Bowle rundeten die bunte Feier ab. Natürlich gab es auch Berliner zur späteren Stunde. Bei besinnlicher Musik und einem schönen Feuerwerk ließen wir den Abend langsam ausklingen. Alle Bewohner bedankten sich für die toll gelungene Silvesterparty.

DSC02047   DSC02058DSC02065

Zu unseren Ausflügen im Jahr 2017 durfte natürlich „Fischotto“ nicht fehlen. Es gab eine große Auswahl an Speisen, aber nach dem Essen war jeder sehr zufrieden mit seiner Wahl. Nach dem Essen konnte man den Fang der Fische beobachten und im hauseigenen Lädchen noch einige Fischspezialitäten kaufen. Fischotto ist immer einen Besuch wert.

 

DSC01654Dieses Jahr eröffneten wir unsere Karnevalsfeier am 27. Februar 2017 im Seniorenzentrum Haus am Oelber Bach mit leckeren Berlinern! Ein abwechslungsreiches Programm mit Sketchen, Sitztänzen und einer Büttenrede rundeten das bunte Treiben zu einem hervorragenden Fest ab. Zu einem Glas Bowle bekamen unsere bunt verkleideten Bewohner eine witzige Unterwäschen-Modenschau von einem Bewohner des Hauses geboten. Dies war der Höhepunkt des Tages!
Nach einem köstlichen Kartoffelsalat mit Würstchen gingen alle Bewohner beschwingt in ihre Wohnbereiche zurück.
Bei allen Mitwirkenden möchten wir uns herzlich bedanken.

img_4571Pünktlich um 19:00 Uhr startete unsere Silvesterfeier im bunt geschmückten Café des Seniorenzentrums Haus am Oelber Bach. Neben unseren Bewohnern konnten wir auch einige Gäste von außerhalb begrüßen.

Das diesjährige Motto der Silvesterfeier lautete „Spanien“. Zum Empfang gab es eine leckere Bowle und es gab für jeden eine Blüte ins Haar. Die Blumen wurden vorab von unseren Bewohnern eifrig gebastelt.img_4533

Die Musikauswahl war sehr gut und wurde auf jeden Bewohner abgestimmt. Es gab spanische Tanzmusik gefolgt von einem leidenschaftlichen Tango. Des Weiteren kamen auch unsere Volkslieder und schwungvolle Schlager aus den 30er bis 70er Jahren nicht zu kurz.

In den Verschnaufpausen gab es zahlreiche Playbacks, wie z. B. Helene Fischer mit Atemlos, die Jakob Sisters und Roy Black mit Anita. Einige Sketimg_4523che und ein toller Sitztanz durften natürlich nicht fehlen. Unsere Bewohner und die Gäste mischten ordentlich mit.

Gegen 22:00 Uhr begann unser Feuerwerk. Anschließend gab es Sekt und leckere Berliner.

Bis in die Nacht wurde getanzt, geschunkelt und gelacht und somit das neue Jahr ordentlich begrüßt.

Wir wünschen Ihnen ein gesundes und glückliches Jahr 2017!

 

Tanz in den Mai

P1050424

Traditionell findet bei uns im Haus am 30. April der Tanz in den Mai statt. In diesem Jahr wurde im Innenhof ein wunderschöner Maibaum aufgestellt.
Nach dem genüsslichen Kaffeetrinken mit leckerem Kuchen war Hochspannung angesagt, denn im Losverfahren wurden die neue Maikönigin und der neue Maikönig gewählt. Anschließend gingen wir mit fast allen Bewohnern zum Maibaum in den Innenhof und krönten unsere Maikönigin und unseren Maikönig.
Es folgte ein vorgetragenes Gedicht zum aufgestellten Maibaum und die Bewohner sangen mit voller Stimme „Der Mai ist gekommen“!
Zurück im Café gab es eine schmackhafte Maibowle. Dabei wurde laut gesungen, geschunkelt und getanzt. Zwischendurch kamen auch die weiteren Mailieder nicht zu kurz.
Gegen 17:30 Uhr klang der Nachmittag nach und nach mit zufriedenen Gesichtern aus.

Karneval im Seniorenzentrum Haus am Oelber Bach

Karneval 2016_Collage

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein roter Teppich, ein wunderschön dekorierter, fein eingedeckten Saal, Kerzenlicht, ein köstliches 6-Gänge-Menü, romantische Musik dreier Sänger, eine zauberhafte Atmosphäre und Gesichter, in denen die Überraschung, das Glück und die Zufriedenheit über einen wundervollen Abend zu sehen war. Das war das Candlelight-Dinner, das wir am 19. November 2015 im Seniorenzentrum Haus am Oelber Bach genießen durften.

CandleLightDinner_Collage